Eine neue Ära beginnt: mit OB-Kandidat Jens Meyer!

"Es war mit eine Ehre, die OB-Nominierungskonferenz eröffnen zu dürfen!"

07. Februar 2019

Als SPD-Stadtverbandsvorsitzende durfte ich am Samstag, den 02. Februar 2019 die Nominierungskonferenz für Jens Meyer, unseren Kandidaten für das Weidener Oberbürgermeisteramt, eröffnen. Es war ein besonderer Tag für mich, und es war mit eine Ehre, ausgerechnet am Lichtmesstag, eine neue Ära für unsere Partei und unsere Stadt einzuläuten und unserem Genossen OB Kurt Seggewiß für seine Verdienste über elf Jahre zu danken.
Am Lichtmesstag, dem Bauernneujahr, erhielt in der vorindustriellen Zeit die Mägde und Knechte ihren Jahreslohn, sowie neue Kleidung und Schuhwerk. Nur zu diesem Datum konnten sie den Arbeitgeber wechseln und bekamen 3 Tage Urlaub - den einzigen des Jahres. Etwas Altes endete, etwas Neues begann.

In meiner Eröffnungsrede erinnerte ich an die vielen realisierten Vorhaben, wie etwa die Halbierung der Arbeitslosenzahlen, die Schaffung der modernen FOS/BOS -Schule, dem WTC-Campus mit Erweiterungen, dem Gewerbegebiet Weiden-West IV oder die Schließung der Hertielücke durch den Bau des NOC, dem großen neuen Einkaufszentrum im Herzen unserer Stadt, das dieses Jahr noch eröffnet wird.

Nach lebhaftem Applaus für unseren bisherigen OB Kurt Seggewiß, der bei den Kommunalwahlen 2020 nicht mehr antreten wird, stand der zweite Bürgermeister Jens Meyer im Blickfeld. Er sammelte seit 2002 Erfahrungen im Stadtrat, ist seit 2008 zweiter Bürgermeister als Stellvertreter von Seggewiß. in der letzten Kommunalwahlperiode zahlreiche Erfahrungen und legt seinen Schwerpunkt auf die weitere Entwicklung Weidens, einer Stadt, die ihr Potenzial noch nicht erreicht hat. Als Familienvater sind ihm guten Betreuungs- und Bildungseinrichtungen besonders wichtig, sowie der Wohnungsbau und die Qualität von Sporteinrichtungen. Jens Meyer wurde mit 32 von 32 Stimmen als OB-Kandidat nominiert. Die Oberbürgermeisterwahl findet am 15. März 2020 statt.

Teilen